Fil Noir

Vintage Hemden mit viel Geschichte

Fil Noir ist das perfekte Beispiel, wie aus einem Notstand Modegeschichte werden kann. Alles beginnt 1899 im toskanischen Städtchen Certaldo, wo in einem kleinen Familienbetrieb mit viel Handwerkskunst Hemden genäht und in ganz Europa versendet wurden. Als dem Betrieb wegen eines Erdbebens der Fadenvorrat schrumpfte, vernähten die Brüder Manzini kurzerhand schwarzen Faden und voilà – die berühmte Konturnaht von Fil Noir war geboren.

Auch heute, Jahre später, findet man den Spirit der Manzini-Brüder in jedem Schritt der Herstellung: Edelste Stoffe, handwerkliche Perfektion und viel Herzblut fliessen in jedes einzelne Stück – so wird beispielsweise das Fil Noir Logo auf 80 Jahre alten Webstühlen gewebt und verleiht dem Hemd so seinen einzigartigen Vintage Charakter.